Die Profi-Sparte

Das Projekt-Theater XXL ist ein kleines Ensemble, in dem erfahrene Spielerinnen und Spieler des Theater unter der Dauseck (TudD) zusammen mit professionell ausgebildeten Schauspielern wirken.

Wie immer beim TudD werden auch diese Produktionen professionell begleitet bzgl. Buch, Regie, Ausstattung und Technik.

Vom XXL-Ensemble wird Professionalität außerdem bei der Erabeitung der Inszenierung erwartet. Probenumfang und -zeiten entsprechen denen großer Bühnen.

Entstanden ist d
ie Profi-Sparte Projekt-Theater XXL 2009 aus Anlass der Inszenierung „Franzosenbraut“.
Diese entstand zuerst in einer szenischen Version im Auftrag des Stadtarchivs Bietigheim-Bissingen zur Aufführung bei der Veranstaltung Bietigheim XXL.


Mit "Franzosenbraut" hatte das Projekt-Theater XXL einen sehr erfolgreichen Start. Dieser Erfolg war uns Ansporn zu weiteren XXL-Produktionen, mit außergewöhnlichen Stück mit regionalem Bezug:
2011
Aller Hexen Mutter und 2012 HemdenWechsel. Anlässlich des Gedenken an den Ausbruch des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren kam 2014 Franzosenbraut14 auf die Bühnen. In 2016/17 wurde an die Erfindung des Zündholz in politisch zündenden Zeiten erinnert mit dem Stück "Zündstoff". 2018 geht es "Auf Anfang" zurück in die Zeit, als 1918 plötzlich alles möglich schien.

Gespielt wurden und werden die XXL-Stücke an vielen renommierten Orten in der gesamten Region: Glasperlenspiel Asperg / Kleinkunstkeller Bietigheim / Pädagogisch-Kulturelles Centrum Ehemalige Synagoge Freudental / Karlskaserne Ludwigsburg / Mühlehof Mühlacker /Georgskirche Oberriexingen / Laurentiuskirche Oberderdingen / Kulturhaus Osterfeld Pforzheim / Kulturhaus Sachsenheim / Peterskirche Vaihingen a.d. Enz, u.a.


Außergewöhnliche Themen mit regionalem Bezug, die es wert sind, theatralisch bearbeitet zu werden, gibt es viele. So wird auch die Arbeit des Projekt-Theater XXL weitergeführt werden.