Unsere Aufführungen 2006 und früher:

  • 2006 MÖRDERischer URLAUB - frei nach Agatha Christie;
    Regie: Vivian Scheurle
  • 2005 Romulus - frei nach Dürrenmatt;
    Regie: Vivian Scheurle
  • 2004
  • 2003 ... älles theater? - g’schpielt isch nix! nach Szenen von Thomas Beck;
    Regie: Roger Koch
  • 2002 Medusa – Liebe, Tod und Schlangenhaar nach einer Vorlage von Emilio Carballido;
    Regie: Roger Koch
  • 2001 Z’bunt – sagt mei Frau frei nach Molière;
    Regie: Gabriele Sponner
  • 2000 Die Launen des Glücks frei nach Johann Nestroy;
    Regie: Friederike Schlegel
  • 1999 ’s isch älles bloß a Weile schee – frei nach der schwäbischen Schöpfungsgeschichte von Sebastian Sailer, erarbeitet und gespielt von Bernd Schlegel und Friederike Schlegel unter der Regie von Monika Kleebauer
    Szenen sind Lieder – Schlager der 20/30-er Jahre mit Magnus Selcho (Bariton)
    Pack schlägt sich, Pack verträgt sich frei nach Peter Turrinis Campiello;
    Regie: Friederike Schlegel
  • 1998 ’s isch älles bloß a Weile schee – frei nach der schwäbischen Schöpfungsgeschichte von Sebastian Sailer, erarbeitet und gespielt von Bernd Schlegel und Friederike Schlegel unter der Regie von Monika Kleebauer
    Die Schwarze Liesel – Räuberin, Erzdiebin und Sacklangerin von Konrad Riggenmann;
    Regie: Friederike Schlegel
    Szenen sind Lieder – Schlager der 20/30-er Jahre mit Magnus Selcho (Bariton)
  • 1997 Du Hoimat, du! nach Texten von Thomas Beck;
    Regie: Friederike Schlegel
    Nah ans Wasser baut
    ’s isch älles bloß a Weile schee – frei nach der schwäbischen Schöpfungsgeschichte von Sebastian Sailer, erarbeitet und gespielt von Bernd Schlegel und Friederike Schlegel unter der Regie von Monika Kleebauer
    Szenen sind Lieder – Schlager der 20/30-er Jahre mit Magnus Selcho (Bariton)
  • 1996 ’s isch älles bloß a Weile schee – frei nach der schwäbischen Schöpfungsgeschichte von Sebastian Sailer, erarbeitet und gespielt von Bernd Schlegel und Friederike Schlegel unter der Regie von Monika Kleebauer
    Der Postmichel oder die Bluttat auf der Esslinger Steig’ von Wolfgang Scherieble;
    Regie: Friederike Schlegel
    Nah ans Wasser baut – fröhliche und traurige Geschichten entlang der Enz;
    Idee und Gestaltung: Monika Kleebauer, Michael Bauer, Grete Werner-Wesner, Friederike Schlegel und Bernd Schlegel
  • 1995 ’s isch älles bloß a Weile schee – frei nach der schwäbischen Schöpfungsgeschichte von Sebastian Sailer, erarbeitet und gespielt von Bernd Schlegel und Friederike Schlegel unter der Regie von Monika Kleebauer
  • 1994 ’s isch älles bloß a Weile schee – frei nach der schwäbischen Schöpfungsgeschichte von Sebastian Sailer, erarbeitet und gespielt von Bernd Schlegel und Friederike Schlegel unter der Regie von Monika Kleebauer
    Fascht wie em Mittelalter – nach einer Idee von Martin Schleker;
    Regie: Friederike Schlegel
  • 1993 So a Metzelsupp – Theaterstück zur 1200-Jahr-Feier der Stadt Oberriexingen
    nach einer Vorlage von Martin Schleker; Regie: Friederike Schlegel